Kuchen zum Valentinstag

Dieser Kuchen wurde von unserer Mitarbeiterin Louisa Kaufmann gebacken.

 

 

Zutaten:

 

Für den Boden:

 

2 Tassen Mehl, Type 405

1 Tasse Zucker

1 Tasse Milch

1 Tasse Öl

2 Eier

1 Pck Backpulver

 

Für die Creme:

 

2 Päckchen Puddingpulver, Vanille

500 ml Milch

5 EL Zucker

200 g Schmand

 

Für das Topping:

 

250 ml Himbeersaft

2 Pck Tortenguss klar

2 EL Zucker

Gefrorene Himbeeren

 

 

Zubereitung:

 

Ein Tipp vorweg: Wählen Sie die Tassen passend zu Ihrer Springform. Wenn Sie eine große Springform nutzen möchten, wählen Sie einen Becher/eine große Tasse. Bei einer kleinen Springform nur eine normale Tasse. 

Im ersten Schritt backen Sie den Boden. Dafür mixen Sie alle Zutaten und rühren den Teig glatt. Geben Sie ihn in eine gefettete Springform und backen ihn bei 180°C etwa 20 min. Die Kuchenform darf dabei nicht höher als ein Drittel gefüllt sein. Achten Sie auf die Kraft Ihres Ofens und nehmen Sie ihn nach einer Garprobe ggf. etwas früher oder später heraus. Öffnen Sie die Springform nicht. Während der Boden abkühlt, bereiten Sie die Schmand-Pudding-Creme vor. Dafür werden die zwei Päckchen Puddingpulver mit einem kleinen Teil der Milch und den 5 EL Zucker verrührt. Die restliche Milch wird erhitzt. Sobald die Milch kocht, wird das angemischte Puddingpulver unter Rühren in die erhitzte Milch gegeben und glatt gerührt, bis die Masse bindet. Nun heben Sie den Schmand unter und geben die Creme auf den Boden.

Im Anschluss stellen Sie mit dem Himbeersaft, Zucker und den Tortengusspäckchen einen Tortenguss her und geben ihn auf die Schmand-Pudding-Creme. Lassen Sie den Kuchen für einige Stunden im Kühlschrank auskühlen. Anschließend können Sie die Springform vorsichtig öffnen und die gefrorenen Beeren auf den Kuchen geben. Guten Appetit!